FacebookTwitterYoutubePicasaFeedGoogle

Schiedsrichter

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail
Wie zu fast jeder Sportart gehören auch zum Floorball ausgebildete Schiedsrichter zum Spielbetrieb dazu. Die weiterführende Ausbildung von Schiedsrichtern bzw. die Regelkenntnis sind die Grundlage für jedes Spiel, um Spielcharakter und Qualität des Sportspiels aufrecht zu erhalten. Nach den neuen Bestimmungen der Regel- und Schiedsrichterkommission (RSK) muss in jeder Liga, in der ein Team vertreten ist, eine gewisse Anzahl an ausgebildeten Schiedsrichtern gestellt werden. Um Schiedsrichter zu werden, muss eine gültige Lizenz erworben werden.
Vorraussetzung für eine Schiedsrichterlizenz ist die Teilnahme an einem Grundkurs  ( G-Kurs ) und für alle unter 16 Jahren an einem Jugendkurs ( J-Kurs ).


Nach dem absolvieren eines theoretischen Tests, wird von der RSK dem jeweiligen Schiedsrichter eine Lizenznummer zugewiesen. Diese Lizenz muss jedes Jahr bestätigt bzw. kann erweitert werden. Um die Neutralität in den Spielen zu wahren, sind wir sehr daran interessiert auch externe Schiedsrichter auszubilden, die nicht unmittelbar am Spielbetrieb teilnehmen, sondern sich ausschließlich als Schiedsrichter engagieren. Ab der Stufe N3 werden die Einsätze als Schiedsrichter im Bundesverband monetär entlohnt. Je höher die N-Lizenz erworben wird, desto höher ist die Vergütung für ein gepfiffenes Spiel.

Bei den Floor Fighters Chemnitz werden immer Schiedsrichter gesucht. Wenn Interesse am Schiedsrichterwesen und dem Pfeifen besteht, kann jederzeit der Kontakt mit dem Schiedsrichterbeauftragten der FLOOR FIGHTERS aufgenommen werden.


Ansprechpartner für die Schiedsrichter in Chemnitz ist

Till Kaiser
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Diese Tabelle ist von unten nach oben zu lesen.

Lizenzstufe Beschreibung
Lehrgangmöglichkeit
Schiedsrichter_mit_Lizenz
_____Nächster_Kurs_____
N1
  • Besitz einer gültigen N2-Lizenz
  • Lizenz wird nur an Paare nach Leistungsbeurteilung durch die RSK erteilt
  • In der Vorsaison im Besitz einer gültigen N2-Lizenz
N (BL-verpflichtend)

N2
  • Besitz einer gültigen N3-Lizenz
  • Spielerlizenz für eine Mannschaft der Bundesligen bei Einhaltung der Sperrterminregelung möglich
  • Mindestens 1 Jahr Großfelderfahrung als SR im Spielbetrieb des DUB
  • Teilnahme an vom DUB angeordneten Fortbildungsmaßnahmen
N (BL-verpflichtend)

N3
  • Teilnahme an einem Schiedsrichterkurs
  • Vollendung des 18. Lebensjahres vor dem 01.09. der jeweiligen Saison
  • Während der letzten Spielzeit im Besitz einer L1-Lizenz oder während der letzten beiden Spielzeiten im Besitz einer L2-Lizenz
  • Mindestens 5 Einsätze in Ligaspielen der LV oder des DUB in mindestens der Altersklasse U17 oder älter während der letzten Spielzeit
N (BL-verpflichtend)

L1
  • Teilnahme an einem Schiedsrichterkurs
  • Mindestens 5 Einsätze in Ligaspielen der LV oder des DUB in den Altersklassen U17 oder älter während der letzten Spielzeit
  • In der letzten Spielzeit im Besitz der L2-Lizenz oder höher

G (Grundkurs)

F (Fortgeschrittene)

L2
  • Teilnahme an einem Schiedsrichterkurs
  • Bestehen eines theoretischen Tests mit Vollendung des 16. Lebensjahres vor dem 01.09. der jeweiligen Saison oder 2 Jahre im Besitz einer gültigen LJ-Lizenz

G (Grundkurs)

F (Fortgeschrittene)

Till Kaiser
Peer Mathiebe
Patrick Evers
Sebastian Schaub
Sebastian Oelmann
Manja Beckmann
Djamila Miloudi
Aline Seifert
Marie Schneider
Laura Hilbert
Sebastian Adam
Robert Reichelt
René Schoch
LJ
  • Lizenz berechtigt nur zum Leiten von Spielen der Jugendligen
  • Teilnahme an einem Schiedsrichterkurs
  • Bestehen eines theoretischen Tests

G (Grundkurs)

F (Fortgeschrittene)

J (Jugend)

Tim Klosz
Fabian Luther
Tim Sigmund
Julia Weiske
Franz Lermer
Paul Millard
Stephan Blokzyl

 

Weitere Informationen und Dokumente können auf der Verbandsseite bzw. Regel- Schiedsrichterkommission (RSK) heruntergeladen werden.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Dezember 2012 um 04:31 Uhr