1. Bundesliga wird auf 12 Teams erweitert

1. Bundesliga wird auf 12 Teams erweitert

Sonntag, 03. Mai 2020

Wie Floorball Deutschland nun bekannt gibt, wird es aufgrund der Corona-bedingt abgebrochenen Saison für die nächste Spielzeit einige Veränderungen im Ligabetrieb der 1. und 2. Floorball-Bundesliga geben.

Ähnlich wie in anderen Sportarten auch, wird es aufgrund der ausstehenden Playoffs und Playdowns in den beiden höchsten Floorballklassen in dieser Saison keine Absteiger aus der 1. Bundesliga geben. Auf der anderen Seite steigen die zum Zeitpunkt des Saisonabbruches führenden Teams der 2. Bundesligen, die Mannschaften vom DHfK Leipzig sowie Blau-Weiß 96 Schenefeld, in die 1. Bundesliga auf. Damit wird das Teilnehmerfeld in der 1. Floorball-Bundesliga auf 12 Teams vergrößert.

Weiterführend gibt Floorball Deutschland bekannt: "Um das Aufstiegsproblem in die 2. FBL zu lösen, plant der Vorstand von FD eine Ausweitung des Bundesspielbetriebes mit dem mittelfristigen Ziel einer zusätzlichen bundesweiten (2.) FBL. Dazu soll die bestehende 2. FBL zunächst schrittweise vergrößert werden, indem zur kommenden Saison kein Team aus der 2. FBL absteigt und alle interessierten Teams in der Saison 2020/21 in die 2. FBL aufsteigen dürfen, zudem wird die kommende 2. FBL regional neu strukturiert werden."

Es zeigt sich also, dass Floorball Deutschland die Chance aus der aktuellen Situation nutzen möchte, um nicht nur eine faire Lösung für alle Vereine aus der abgebrochenen Saison heraus zu finden, sondern auch um die höchsten deutschen Floorballligen im Männerbereich zukünftig attraktiver zu gestalten. Hierfür wird der Verband die Konzepte und Details in der nächsten Zeit noch weitergehend ausarbeiten, ist sich aber sicher, gesamtheitlich eine zufriedenstellende Lösung für die kommenden Spielzeiten und für den Floorball in  Deutschland zu finden.

MaZi

Zurück zur Übersicht