Playoff-Aus im vierten Spiel

Playoff-Aus im vierten Spiel

Dienstag, 02. April 2024

Managedhosting GmbH - Enterprice Cloud Hosting

Letzten Samstag war unsere Bundesligamannschaft wieder in Weißenfels zu Gast. Im vierten Spiel wollte man in der Playoff-Serie auf das 2:2 herankommen, um im Spiel am nächsten Tag ins Finale einzuziehen. Nachdem man am vorherigen Samstag sensationell gegen den UHC gewann, war klar, dass es kein Ding der Unmöglichkeit ist. Bully in der Sporthalle West war 18 Uhr.

Das Spiel startete relativ ruhig. Beide Teams bauten ruhig auf und ließen hinten nicht viel anbrennen. Trotzdem war es dann in der vierten Minute unser Topscorer Olli Vikman, der zum 1:0 traf. Bekanntlich spielt es sich mit einer Führung deutlich besser und man merkte den Gegnern an, dass sie etwas verunsichert waren. So verteidigten unsere Fighters auch eine Unterzahl souverän, ohne ein Tor zu kassieren. Anschließend sorgte allerdings ein Fehler in der Zuteilung für den Ausgleichstreffer. Nachdem unsere Männer ebenso eine Überzahl ungenutzt ließen, traf der UHC erneut und drehte das Spiel kurz vor der Pause. Außerdem gab es eine weiterte Strafe für uns, wodurch es mit einem Mann weniger ins nächste Drittel ging.

In diesem Drittel fehlte unseren Fighters der Zugriff und man konnte die eigenen Chancen nicht nutzen. In der 6. Minute traf dann erneut das Team aus Weißenfels. Exakt dasselbe Bild zeige sich dann zwei Minten später. Nach einem Querpass fehlte die Zuteilung und der UHC erhöht auf 4:1. Vor der Pausensirene spielten die Floor Fighters dann erneut in Überzahl, doch auch jetzt konnte man keinen Treffer erzielen. So ging es mit einem 3-Tore Rückstand in die Kabine und es musste eine Aufholjagd her.

Diese sollte es auch geben. In der zweiten Minute traf Olli Vikman nach einem schönen Solo zum 4:2. Knapp 40 Sekunden später erzielte Daniel Grener nach einer sehenswerten Vorlage von Robert Montell den Anschlusstreffer. In der 13. Minute dann nutzten unsere Fighters eine Überzahlsituation nach einer Strafe. Thomas Novotny spielte quer auf Magnus-Ernst Scholz und dieser erzielte den Ausgleichstreffer. Doch schon zwei Minuten später ging Weißenfels erneut in Führung. Als dann Robert Montell auf der Strafbank Platz nehmen musste, gingen die Gegner wieder mit zwei Toren in Führung. Trotz aller Mühen, und dem 6. Feldspieler auf dem Feld, konnten unsere Männer nichts mehr am Ergebnis ändern.

So geht das vierte Playoff Spiel mit 6:4 an Weißenfels und wir scheiden nach einer 1:3 Serie aus. Trotzdem sah man einen harten Kampf und den Wille bis zum Ende. Außerdem bedanken wir uns natürlich bei den zahlreichen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung.

Weiter geht es nun am nächsten Samstag gegen den MFBC Leipzig. Um 17 Uhr ist Bully in Leipzig in der Sporthalle Brüderstraße. Dort wird dann um den dritten Platz der Saison 2023/24 gespielt. Wir hoffen, einige von Euch in Leipzig begrüßen zu dürfen.

Zurück zur Übersicht