U11 (Großtor) holt drei Punkte in Schkeuditz

U11 (Großtor) holt drei Punkte in Schkeuditz

Mittwoch, 04. März 2020

Am vergangenen Sonntag ging es in Schkeuditz für die U11-Mannschaft weiter in der Meisterrunde.

Im ersten Spiel trafen die Chemnitzer auf die Spieler des MFBC Leipzig.

Die Floor Fighters starteten stark in die Partie und so konnten sich die Chemnitzer mit Toren von Nathanael und Pharell eine frühe 3:0 Führung erspielen. Mitte der ersten Halbzeit wachten dann allerdings die Gegner auf. Den Leipzigern gelang nun häufiger der Durchbruch durch die Chemnitzer Deckung und so erspielte sich der MFBC bis zur Halbzeit mit drei Anschlusstoren in Folge sogar den Ausgleich zum 3:3.

In der zweiten Halbzeit wollten die Floor Fighters nochmal zeigen, dass sie unbedingt gegen den MFBC gewinnen wollten. Gleiches hatten allerdings auch die Gegner vor. Und so entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Die Chemnitzer hatten zwar einige Torchancen, scheiterten jedoch immer am guten Leipziger Goali. Trotz großem kämpferischen Einsatz konnten die Floor Fighters im weiteren Verlauf nicht verhindern, dass sich der MFBC mit weiteren 4 Toren eine 3:7 Führung erspielte. Lediglich zum Schluss des Spiels gelang Pharell noch ein Tor zum 4:7 Endstand.

In ihrem zweiten Spiel traten die Floor Fighters gegen die Schakale Schkeuditz an.

Unbeeindruckt von der Niederlage im ersten Spiel und hochmotiviert gingen die Chemnitzer diese Partie an. Bereits nach wenigen Spielminuten traf Linda dann zum 1:0. Der Ausgleich der Schkeudizer zum 1:1 folgte jedoch umgehend. Dieses Spiel wollten sich die Floor Fighters nun allerdings nicht wieder aus der Hand nehmen lassen. Durch schönes Kombinationsspiel der Chemnitzer Mannschaft gelangen Pharell, Linda, Nathanael, Enzo und Tabea 7 Tore in Folge, so dass es kurz vor Ende der 1. Halbzeit 8:1 für die Floor Fighters stand. Den Schkeuditzern gelang zwar noch ein weiteres Tor. Tabea stellte allerdings mit ihrem weiteren Tor die 7-Tore-Führung zur Halbzeit wieder her.

Diese Führung gaben die Chemnitzer in der zweiten Halbzeit nicht mehr aus der Hand. Während die Schkeuditzer am Chemnitzer Goali Oliver verzweifelten, weil dieser durch seine tollen Paraden kein Gegentor mehr zuließ, bauten die Floor Fighters ihre Führung mit Toren von Pharell, Nathanael und Linda zum verdienten 17:2 Endstand aus. Dabei spielte Enzo wichtige Vorlagen heraus und Cedric sorgte mit seinen kämpferischen Einsätzen für mehrere Ballgewinne bei den Chemnitzern.

Für die Floor Fighters spielten:

Oliver (Goali),Tabea, Linda, Cedric, Enzo, Nathanael, Pharell

Zurück zur Übersicht