Niederlage beim Derby in Leipzig

Niederlage beim Derby in Leipzig

Montag, 28. September 2020

Am Samstag trafen unsere Floor Fighters im Sachsenderby auswärts auf den amtierenden Deutschen Meister vom MFBC Leipzig. Wie auch in der Vergangenheit versprach diese Konstellation ein spannendes Match.

Unsere Floor Fighters kamen zunächst sehr gut ins Spiel, gestalteten die Partie sehr dominant und konnten sich so zahlreiche Torchancen erspielen. Dennoch ging man nur durch ein Power-Play Tor von Leo Tikka mit 0:1 Führung, eine zu geringe Ausbeute der Möglichkeiten.

Im zweiten Drittel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Das Chemnitzer Team musste aber in der 5. Minute durch eine Unaufmerksamkeit bei einem Freischlag das 1:1 der Leipziger hinnehmen. Nun waren auch die Leipziger zurück im Spiel. Im weitern Spielverlauf kassierte unser FFC eine Zweiminutenstrafe und musste dadurch das schnelle 1:2 hinnehmen. Daraufhin kam der MFBC immer besser ins Spiel und erhöhte in der 13 Minute auf 1:3. Unsere Floor Fighters blieben aber dran und konnten kurz vor der Pause durch ein Tor von Gustav Peters (Vorlage Tim Sigmund) zum Spielstand von 3:2 verkürzen. Damit war wieder alles offen für das letzte Drittel.

Der letzte Spielabschnitt verlief allerdings klar zugunsten der Leipziger, die in der sechsten Spielminute mit 4:2 in Führung gingen. Der FFC versuchte darauf hin alles, konnte sich aber nicht  mit einem weiteren Treffer belohnen. Zum Ende des Spiels nahmen unsere Chemnitzer dann den Torhüter heraus, um mit sechs Feldspielern auf das Anschlusstor zu pressen. Dies nutze der MFBC allerdings eiskalt aus und machte mit zwei weiteren Empty-Goal Treffern den Sack zu, Endstand 6:2 für Leipzig.

Damit müssen unsere Jungs am kommenden Wochenende in der Auswärtspartie bei den SFF Dragons Bonn unbedingt punkten, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Jan Seipel

Zurück zur Übersicht