Pokalaufgabe in Döbeln gemeistert

Pokalaufgabe in Döbeln gemeistert

Dienstag, 23. November 2021

Am Sonntag stieg unser Bundesligateam in der 3. Pokalrunde in den Floorball Deutschland Pokal ein und traf dort im Derby auf den UHC Döbeln. Das Sachsenduell mit historischer Vergangenheit fand jedoch unter nicht gerade optimalen Bedingungen für die Gastgeber statt. Diese traten mit nur 8 Feldspieler/innen und einem Torhüter in der eigenen Halle an. Dementsprechend begann auch das erste Drittel. Die sehr tiefstehenden Gegner verteidigten ausschließlich in der eigenen Hälfte. Viel Ballbesitz für Chemnitz führten rasch zu den ersten Toren (Pepe Schaub, 2 x Konsta Kupela, Gustav Peters, Camill Wagner und Hannes Langenstraß). So konnte Chemnitz mit einer 6:0 Führung in die erste Pause gehen. Durch das fast schon unterzahlartige Verteidigen des UHC waren es vor allem Einzelaktionen, welche die Fighters in Führung brachten.

Der zweite Spielabschnitt begann etwas weniger dominant auf Seiten unserer Fighters und die Heimmannschaft erspielte sich einzelne Möglichkeiten, meistens durch Fehler der Floor Fighters. Diese führten in der 23. Spielminute zum ersten Tor der Döbelner durch Niklas Baier. Die weitere Dominanz unseres Teams mit übermäßig viel Ballbesitz führten vier Minuten nach dem ersten Gegentor zum 7:1 (Hannes Langenstraß). Im Chemnitzer Spiel fehlte jedoch die Konsequenz, um sich in einen Torrausch zu spielen. Stattdessen häuften sich individuelle Fehler und Döbeln konnte seinen zweiten Torerfolg feiern (Maximilian Thomas, 29. Spielminute). Eine weitere Einzelaktion durch Camill Wagner besiegelte den Zwischenstand von 8:2 vor dem letzten Drittel.

Dies ähnelte stark dem ersten Drittel, sehr viele Chancen für Chemnitz, welche jedoch viel zu wenig genutzt wurden. Döbeln gelang erneut ein Gegenstoß zum 3:9 (David Treschau). Aus den vielen Chancen für die Fighters ergaben sich dann insgesamt vier weitere Tore (Tim Sigmund, Hannes Langenstraß, Felix Irrgang und Julian Rüger) und ein damit ungefährdete Auswärtssieg. So steht am Ende ein souveränes 12:3 auf der Anzeigetafel und unsere Chemnitzer Floor Fighters stehen in der nächsten Pokal-rRunde.

Fazit: Job done!! Das Ziel, das Achtelfinale zu erreichen, wurde erfüllt. Zwar lässt die Chancenverwertung unter den gegebenen Bedingungen zu Wünschen übrig, aber nun heißt es: Blick nach vorne, an den Baustellen arbeiten und sich auf den nächsten Pokalgegner kurz vor Weihnachten vorbereiten. Den dieser ist mit dem MFBC Leipzig (in Leipzig) eine echte Herausforderung. Das Spiel findet am Wochenende 18./19.12.2021 statt.

Ruben Schaaf

Zurück zur Übersicht