Last Minute Sieg in Bonn

Last Minute Sieg in Bonn

Montag, 05. Oktober 2020

Am Sonntag trafen unsere Floor Fighters auswärts auf die SFF Dragons Bonn.  Dabei mussten unsere Fighters auf einige Spieler verzichten, sodass man nur mit 11 Feldspielern und einem Torhüter antreten konnte. 

Die Truppe um Trainer Sascha Franz kam trotz der langen Anreise gut in die Partie und ging in der neunten Spielminute durch Tim Sigmund (Vorlage Ruben Schaaf) mit 0:1 in Führung. Doch kurz darauf konnten die Bonner mit 1:1 ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Fighters immer weitere Chancen und gingen zur Pause verdient mit 1:2 in Führung (Tor: Roope Turunen, Vorlage: Maximilian Schröder).

Das zweite Drittel begann dann wieder optimal für unseren FFC, der gleich nach gut einer Minute eine Überzahlsituation zum 1:3 nutzen konnten (Tor: Maximilian Schröder, Vorlage: Leo Tikka). Dennoch konnten die Bonner durch individuelle Fehler unserer Chemnitzer den Anschluss halten und zum 2:3 verkürzen. Und auch die nächste Überzahl konnten die Dragons zum 3:3 nutzen und das Spiel damit weiter offen halten. Unsere Fighters kämpften aber weiter und gingen in der neunten Spielminute erneut in Führung zum zwischenzeitlichen 3:4 (Tor: Maximilian Schröder, Vorlage: Leo Tikka). Zur Pause stand es nach einem Freischlagtor von Magnus-Ernst Scholz (Vorlage: Gustav Peters) 4:5 für unser Chemnitzer Team.

Das letzte Drittel bot den Zuschauern ein spannendes Floorballspiel, in dem die Bonner kurz nach Wiederanpfiff zum 5:5 abermals ausgleichen konnten. Nachdem unsere Fighters kurz darauf einen Penalty verschossen, ging das Bonner Team in der 14. Spielminute das erste Mal in der Partie mit 6:5 in Führung. Der FFC warf nun nochmal alles nach vorn und konnte in der 18. Spielminute durch Eemili Horttanainen (Vorlage Leo Tikka) zum 6:6 ausgleichen. Kurz darauf mussten die Fighters für die letzten zwei Minuten eine Zeitstrafe (Stockschlag) verkraften, bis Bonn 12 Sekunden vor Schluss ebenfalls eine Zeitstrafe bekam. Daraufhin nahmen unsere Chemnitzer eine Auszeit, um diesen Freischlag optimal zu nutzen. Dies sollte auch gelingen. Nur neun Sekunden vor Spielende konnte Magnus-Ernst Scholz (Vorlage Eemili Horttanainen) mit einem Bogenlauf zum vielumjubelten 6:7 Siegtreffer einnetzen und unseren Floor Fighters damit den ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison sichern. Damit ziehen unsere Floor Fighters auch in der Bundesligatabelle an Bonn vorbei und belegen nun den 5. Platz.

Am kommenden Wochenende steigen unsere Floor Fighters dann ins Pokalgeschehen ein. In der 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals treffen unsere Fighters am kommenden Wochenende auswärts auf den Regionalligisten von Floorball Mainz.

Jan Seipel

Zurück zur Übersicht